Autofinanzierung und PKW-Leasing
Jetzt Verträge widerrufen und Ihr Auto zurückgeben
Weitere Informationen

Jetzt Verbraucherrecht einfordern

Autobanken und Leasing-Geber haben in den vergangenen Jahren vielfach gegen die Pflicht verstoßen, bei Vertragsschluss gesetzeskonforme Widerrufsbelehrungen vorzulegen. Konsequenz ist, dass betroffene private Leasing- und Darlehensnehmer vom Vertrag zurücktreten können und den Darlehensinhalt - also das finanzierte Auto, zurückgeben können. Erstattet wird der komplette Kaufpreis, im Idealfall inkl. entsprechender Verzinsung und ohne Anrechnung einer Nutzungsentschädigung.Lassen Sie jetzt Ihre Vertragsunterlagen von uns kostenlos und unverbindlich prüfen.

Kontakt zu uns

Rechtsanwalt Dr. Gasser ist engagiert im Diesel-Skandal und auch vielfach mit dem Widerruf von Autofinanzierung und -leasing befasst: "Der Widerrufsjoker ermöglicht es auch Eigentümern von Benziner-Fahrzeugen, ihr Auto zurückzugeben". Nutzen Sie unser Formular, um eine kostenlose Belehrungsprüfung anzufordern.

Kontaktdaten

  • DR. INGO GASSER
    Rechtsanwalt
    Holstenstr. 43
    24103 Kiel
  • info@ingogasser.de
  • 0800 000 1965
Das Auto wurde geleast über
Das Auto wurde finanziert

Bestimmte Formulierungen in den Vertragsunterlagen von Leasing- und Darlehensgebern entsprechen nicht den gesetzlichen Vorgaben. Banken haben gern zu ihrem Vorteil oder auch schlichtweg aus Nachlässigkeit eigene und falsche Formulierung eingefügt. Sorgen diese dafür, dass der Darlehens- oder Leasingnehmer in seinen Verbraucherrechten beschnitten wird, dann wird der Anlauf der 14-tägigen Widerrufsfrist solange ausgesetzt, bis diese fehlerhaften Formulierungen korrigiert werden.

Kompetenzen

Rechtsanwalt Dr. Gasser ist Kooperationsanwalt der IG Dieselskandal. Er hat schon früh das Potential des Widerrufsjokers erkannt und mit dessen Hilfe zahlreiche Immibilienfinanzierungen rückabgewickelt. In den letzten Jahren liegt der Fokus auf dem Widerruf von Autofinanzierungen, da dieses Rechtsmittel geeignet ist sowohl im Dieselskandal als auch für Benziner-Fahrzeuge schnell und ohne Risiko mandantenfreundliche Ergebnisse herbeizuführen.

Welche Autos?

Alle privaten Verbrauchsgüter gehen zurück an die Bank, wenn es sich beim Vertragsschluss um ein "verbundenes Geschäft" handelt. Richtig lohnen kann sich das aber nur bei hochpreisigen und wenig wertstabilen Waren wie z.B. Autos, unabhängig von der Antriebsart (Diesel oder Benzin).

Lohnt sich das?

Natürlich rechnet sich das, denn selbst bei Zahlung einer Nutzungsentschädigung liegt der ausgezahte Betrag immer um ein paar tausend Euro höher als der aktuelle Wiederverkaufspreis.Sie wehren sich also gegen den hohen Wertverlust - insbesondere als Eigentümer eines Diesel-Fahrzeugs.

Passt das bei Ihnen?

Wir prüfen unverbindlich Ihre Vertragsunterlagen sowie die Deckungszusage Ihrer Rechtsschutzversicherung. Wenn alles passt geben wir Ihnen eine entsprechende Empfehlung. Finden wir entsprechende Fehler, dann können wir Ihnen auch ein Angebot zur Prozesskostenfinanzierung machen.

Widerruf Autofinanzierung

Die großen Autobanken und Leasinggeber haben bis ins Jahr 2019 hinein falsche Widerrufsbelehrungen benutzt. Finden wir falsche Belehrungen, dann wird gegenüber der Bank der Widerruf erklärt. Da dieser in aller Regel abgelehnt wird, müssen Verbraucher ihre Rechte auf dem Klageweg einfordern.

Ihr Risiko

Der große Vorteil des Widerrufsjokers ist, dass bei Nachweis der einschlägigen Belehrungsfehler kaum juristischer Spielraum besteht. Banken und Leasinggeber wissen das und sind oft bereit, den konsequent anwaltlich angekündigten Rechtsweg durch einen angemessenen Vergleich zu vermeiden. Rechtsschutzversicherung entsprechen in den allermeisten Fällen ohne Probleme der angeforderten Deckungsanfrage. Die Kommunikation mit Ihrer Versicherung übernehmen wir kostenlos und unverbindlich.

Widerruf Leasing

Der Widerrufsjoker "zieht" auch bei Leasinggeschäften. Dazu gibt es aktuelle Urteile, die auch Leasingnehmern das Recht auf gesetzeskonforme Widerrufsbelehrungen zugestehen.